Tagged: Prozessoptimierung

Produktionsplanung – die Quadratur eines Kreises

Produktionsplanung – die Quadratur eines Kreises

Eine „richtige“ Produktionsplanung (PPL) kann für ein produzierendes Unternehmen Wettbewerbsvorteile erbringen. Sie beeinflusst direkt die Lieferfähigkeit, den Lagerbestand und die Produktionskosten. In Zeiten, in denen der Handel und Weiterverarbeiter ziemlich genau wissen, was ein Produkt „kosten“ darf, wird die Einsparung des Hundertstel Cents zur strategischen Größe.

Blockchain auf dem Vormarsch

Blockchain auf dem Vormarsch

Die Getränkebranche steht vor großen Herausforderungen und sieht sich dabei mit vielen Themenkomplexen konfrontiert. Einer davon ist die Digitalisierung. Jedes Unternehmen muss sich entscheiden, welche digitalen Innovationen es sich ins Haus holt. Aktuell gilt die Blockchain als eines der Buzzwords. Sie hat das Zeug, etliche Branchen grundlegend zu verändern, indem sie für mehr Transparenz und Effektivität sorgt. Marketing und Medien...

Sudhäuser: Weltweiter Innovationsschub

Sudhäuser: Weltweiter Innovationsschub

Hersteller von Brauanlagen und -systemen müssen zunehmend auf die individuellen Wünsche neuer Zielgruppen reagieren. Dabei geht es nicht immer um die Größe der Sudhäuser: Auch mit kleinen, aber hochmodernen Sudhäusern erschließen sich die Krones AG, Rolec & Co. gerade weltweit neue Märkte.

Ressourcen einsparen – Effizienz steigern: die oberste Maxime

Ressourcen einsparen – Effizienz steigern: die oberste Maxime

Ressourcen einsparen und damit nebenbei die Effizienz des gesamten Unternehmens verbessern, gleichzeitig aber vor allem die heutigen Nachhaltigkeitsanforderungen erfüllen – das ist inzwischen wohl die oberste Maxime für jeden Produktionsprozess. Wer seine Erfolge im Bereich Nachhaltigkeit nachvollziehbar öffentlich macht, wer sich dabei als wirklich „grün“ erweist, der darf dann vielleicht auch noch seine Erzeugnisse an den Verbraucher nachliefern.

Mensch vs. Maschine: Erntemaschinen im Weinbau

Mensch vs. Maschine: Erntemaschinen im Weinbau

Pflügen, Eggen, Säen, Ernten: In der Landwirtschaft geht es längst nicht mehr ohne Maschinen. Vom Traktor bis zum GPS-gesteuerten Mähdrescher: Das gehört zum Landleben einfach dazu. Auch im Weinbau werden Erntemaschinen eingesetzt, doch hier haben Weinliebhaber eine psychologische Hemmschwelle. Wir stellen uns die Weinerzeugung am liebsten als traditionelles Handwerk vor. Der Winzer soll bitte schön persönlich im Wingert stehen und...

Ein Finger, der auf die Mitte eines digitales Netzes zeigt

Wein wird digital: Potenziale in der Weinbranche

Digitalisierung ist in aller Munde, und obwohl der Begriff so häufig gebraucht wird, versteht jeder was anderes darunter. Das Spektrum ist groß und reicht von der Automatisierung im Produktionsbereich bis hin zum Austausch von Informationen, der zwischen Produzenten und Lebensmittelhändlern vielfach noch analog erfolgt. Vor allem im Verkauf und im Back-Office-Bereich wird noch immer viel »per Hand erledigt«, was eigentlich...

Ein Portät von Helmut Schmid

Die Zukunft der Getränkeindustrie: Flexibilität als Wettbewerbsfaktor

Technik, die hocheffizient arbeitet und sich gleichzeitig auf neue Bedingungen und Kundenwünsche einfach und zügig einstellt: Das ist es, was sich die alkoholfreie Getränkeindustrie wünscht. In diesem Zusammenhang spielt Flexibilität eine immer größere Rolle und zwar eine Flexibilität, die sich idealerweise mit kompakt gestalteten und platzsparenden Maschinenkonzepten erreichen lässt. Die Zulieferindustrie bietet hierfür interessante Optionen. Unter anderem stehen auch neue...

A field with grapevines

Drohnen: Des Winzers fliegende Helfer

Mitarbeiter des Dienstleistungszentrums Ländlicher Raum Mosel in Trier testen schon seit längerem den Einsatz von Drohnen bei Spritzarbeiten im Weinbau. Im vergangenen Jahr wurden vielversprechende Ergebnisse vorgestellt. Auch im Rheingau und Baden-Württemberg gibt es Tests.

Warenlager

Weinlogistik heute: Organisation und Timing sind verlangt

Weinlogistik zählt heute in der Branche wie auch in vielen anderen Wirtschaftsbereichen zu den zentralen Themen. Sie ist Kostenfaktor und betriebswirtschaftliche Herausforderung zugleich und erfordert auf allen Ebenen eine ausgeklügelte Organisation, den Einsatz von modernster Technik, Fuhrparklösungen und komplexen IT-Systemen.