Tagged: Molkerei

Produktionsplanung – die Quadratur eines Kreises

Produktionsplanung – die Quadratur eines Kreises

Eine „richtige“ Produktionsplanung (PPL) kann für ein produzierendes Unternehmen Wettbewerbsvorteile erbringen. Sie beeinflusst direkt die Lieferfähigkeit, den Lagerbestand und die Produktionskosten. In Zeiten, in denen der Handel und Weiterverarbeiter ziemlich genau wissen, was ein Produkt „kosten“ darf, wird die Einsparung des Hundertstel Cents zur strategischen Größe.

Ressourcen einsparen – Effizienz steigern: die oberste Maxime

Ressourcen einsparen – Effizienz steigern: die oberste Maxime

Ressourcen einsparen und damit nebenbei die Effizienz des gesamten Unternehmens verbessern, gleichzeitig aber vor allem die heutigen Nachhaltigkeitsanforderungen erfüllen – das ist inzwischen wohl die oberste Maxime für jeden Produktionsprozess. Wer seine Erfolge im Bereich Nachhaltigkeit nachvollziehbar öffentlich macht, wer sich dabei als wirklich „grün“ erweist, der darf dann vielleicht auch noch seine Erzeugnisse an den Verbraucher nachliefern.

„Laktosefrei“ erfordert Fortschritte in der Milchindustrie

„Laktosefrei“ erfordert Fortschritte in der Milchindustrie

Allergien und Unverträglichkeiten gegenüber einzelnen Bestandteilen unserer Nahrungsmittel nehmen momentan zu. Die verbreitetste Nahrungsmittelunverträglichkeit ist wohl die Laktoseintoleranz. Ob Verbraucher nun an einer Lebensmittelunverträglichkeit oder -allergie leiden, oder einfach Fans von laktosefreien Produkten sind, macht aus Marktsicht wenig Unterschied. Diese Verbraucher werden zu laktosefreien Produkten greifen, von denen sie annehmen dürfen, dass sie ihnen guttun.

Eine Maschine in einer Fabrik

Industrie 4.0: Digitalisierung in der Milchwirtschaft

Die Milchindustrie hat innerhalb des Lebensmittelsektors eine mit Abstand führende Rolle in IT-gestützter Prozessführung. Trotz ihrer Komplexität stellen die bereits extrem automatisierten Prozesse noch immer keine echte „Digitalisierung“ dar – die Potenziale sind vorhanden.

Zwei Kühe stoßen ihr Köpfe in einem Kampf gegeneinander

Milchwirtschaft 2018: Spannende Marktspekulationen zum Jahresbeginn

Zu Beginn eines jeden Jahres steht die Frage nach den wirtschaftlichen Perspektiven oben an – so auch in der Milchwirtschaft. Wie werden sich die Erlöse für die wichtigsten Produktgruppen entwickeln? Und welche lukrativen Möglichkeiten gibt es in der Milchverarbeitung? Diese und viele andere Fragen stellen sich Milchwirte Jahr für Jahr weltweit.

Ein Paar kocht laktosefrei

Themenwoche Marketing: Angebotspalette der Molkereien groß

Die weitreichenden Bedürfnisse und Wünsche der heutigen Konsumenten spiegeln sich in der enormen Vielfalt der Milchprodukte wider. Hier gibt es Segmente, die besonders erfolgreich sind: Laktosefreie und laktosereduzierte Produkte finden beispielsweise immer mehr Käufer. Dazu passt auch, dass rund jeder Siebte in Deutschland eine Laktoseintoleranz hat.

Produktsicherheit ist die tragende Säule jeder Molkerei: Neben Hygiene hat die „richtige“ Luft einen wesentlichen Einfluss auf die Qualität des Produkts.

Themenwoche Produktsicherheit: Qualitätsmerkmal Luft

Milchkrisen und der anhaltende Druck von Seiten des Handels haben die verfügbaren Budgets in Molkereien in den vergangenen Jahren immer weiter eingeschränkt. Zugleich bildet die Produkt- bzw. Lebensmittelsicherheit die tragende Säule des Geschäfts jeder Molkerei. Hieran darf nicht gespart werden. Das unmittelbare Produktionsumfeld und dessen Ausgestaltung sind und bleiben der Schlüssel für die Herstellung einwandfreier, qualitativ hochwertiger Produkte.

Prozesswässer können genutzt werden: Mittels Membranfiltration kann man daraus Wasser zurückgewinnen.

Themenwoche Prozessoptimierung: Aus „Abwasser“ Wasser machen – das geht!

Die deutschen Molkereien haben im vergangenen Jahr 31,5 Millionen Tonnen Milch verarbeitet. Nach neuen Erkenntnissen der Hochschule Hannover ließe sich ein Drittel dieser Menge direkt aus den Prozessen als Betriebs-, Spül- oder Prozesswasser zurückgewinnen. Im Fokus stehen dabei Brüden aus der Milch- und Molkeneindampfung sowie Permeat aus der Membranfiltration von Milch und Molke.