pet flaschen

rPET: Recycelte PET-Flaschen

Zweifellos haben PET-Flaschen ihre Vorzüge: Sie sind nahezu unverwüstlich und leicht. Eindeutige Kritikpunkte sind allerdings die übermäßige Ressourcennutzung und Umweltverschmutzung durch achtlos weggeworfene PET-Flaschen. Vor allem im Hinblick auf die Ressourcenschonung fordert die EU den verstärkten Einsatz von recyceltem PET (rPET): Bis 2025 sollen alle PET-Flaschen zumindest zu einem Viertel aus rPET bestehen. Führende Unternehmen der Branche arbeiten bereits daran, diese Vorgaben der EU mit neuen Lösungen zu übertreffen, um nachhaltigere PET-Gebinde zu entwickeln.

Produktionsprozesse in Molkereien

Wassermanagement in Molkereien

Die Einsparung von Ressourcen und das Wassermanagement in Molkereien sind nicht nur ein Gebot der 2020er Jahre: Vielmehr arbeiten die bekanntermaßen energie- und ressourcenintensiven milchverarbeitenden Unternehmen seit Jahrzehnten intensiv daran, ihren Verbrauch an Energie, Packstoffen und Wasser konsequent zu reduzieren.

Weltweit steigender Wasserverbrauch stellt Getränkeindustrie vor große Herausforderungen

Etwa vier Milliarden Menschen leiden für einen Zeitraum von mindestens einem Monat pro Jahr unter schwerer Wasserknappheit. Über zwei Milliarden Menschen haben keinen Zugang zu Trinkwasser. Gleichzeitig steigt der weltweite Wasserverbrauch und zwingt die Brau-, Getränke- und Liquid-Food-Industrie zu nachhaltigem Wassermanagement.

Wassermanagement: Recycling und Aufbereitung

Wasser ist weltweit Mangelware: Das Wasserangebot sinkt bei zugleich steigender Nachfrage. Moderne Wasseraufbereitungsarten und nachhaltiges Wassermanagement gewinnen deshalb zunehmend an Bedeutung und fordern neue Lösungsansätze von der Getränkeindustrie. Membranverfahren und intelligente Recyclingstrategien sind hier besonders wichtig.

Wie sich der Klimawandel auf den Weinbau auswirkt

Unwetter, Dürreperioden, Waldbrände: Der Klimawandel hält Einzug in fast alle Lebensbereiche – und macht auch vor dem Weinanbau keinen Halt. Winzer müssen sich auf neue Bedingungen einstellen, denn Veränderungen von Klima und Witterungen haben direkten Einfluss auf die in den Weinbauparzellen gepflanzten Reben. Das zieht teils schwerwiegende Folgen nach sich.

Techniken der Rotweinherstellung

Bei der Rotweinherstellung gibt es eine Vielzahl an Faktoren, die jedem Wein seinen einzigartigen Charakter verleihen. Die wichtigsten Parameter sind dabei Standort und Klima der Weinberge, Rebsorten und Erziehungssysteme, Reifezustand der Beeren, Zeitpunkt der Lese und die Art und Weise wie die Trauben gekeltert und schlussendlich die Weine ausgebaut werden.

losgrößenoptimierung milch

Losgrößenoptimierung in der Produktion

Eine der aktuellen Herausforderungen für den Produktionsleiter einer Molkerei ist die zunehmend geringere Losgröße, mit der Produkte die Stufen des Fertigungsprozesses durchlaufen. Die Märkte werden immer stärker segmentiert, was einerseits natürlich die heiß begehrten Absatzimpulse setzt, andererseits aber auch die gerade noch absetzbaren Produktionsvolumina begrenzt. Konkret bedeutet dies, dass Produktionen meist nicht mehr einen ganzen Tag oder länger durchlaufen – die Ausnahme bleibt hier die Käseproduktion.

verschiedene Bierflaschen

Die südafrikanische Bierbranche im Portrait

Südafrika ist die Heimat von mehr als 58 Millionen Menschen. Das reichste afrikanische Land ist zugleich größter Bierproduzent und -konsument des Kontinents. Das Wachstum der südafrikanischen Bierbranche erhielt in den letzten paar Jahren aufgrund der trägen Wirtschaftslage einen Dämpfer, dennoch bleibt das Land einer der weltweit interessantesten Biermärkte und wird vor allem von zwei großen Playern dominiert.