Willkommen auf dem drinktec blog

Produktsicherheit ist die tragende Säule jeder Molkerei: Neben Hygiene hat die „richtige“ Luft einen wesentlichen Einfluss auf die Qualität des Produkts.

Themenwoche Produktsicherheit: Qualitätsmerkmal Luft

Milchkrisen und der anhaltende Druck von Seiten des Handels haben die verfügbaren Budgets in Molkereien in den vergangenen Jahren immer weiter eingeschränkt. Zugleich bildet die Produkt- bzw. Lebensmittelsicherheit die tragende Säule des Geschäfts jeder Molkerei. Hieran darf nicht gespart werden. Das unmittelbare Produktionsumfeld und dessen Ausgestaltung sind und bleiben der Schlüssel für die Herstellung einwandfreier, qualitativ hochwertiger Produkte.

Der Wettbewerbsdruck internationaler Brauereien verschärft sich immer mehr. Das Zauberwort der Stunde für Prozessoptimierung heißt „Industrie 4.0“.

Themenwoche Prozessoptimierung: Mit neuer Technik gegen Kostenexplosion

Zwang zur Automatisierung, Preisverfall und steigende Energiekosten: Der Wettbewerbsdruck internationaler Brauereien verschärft sich immer mehr. Das Zauberwort der Stunde für Prozessoptimierung heißt „Industrie 4.0“. Welche Chancen sich daraus ergeben, zeigt die kommende drinktec.

Prozesswässer können genutzt werden: Mittels Membranfiltration kann man daraus Wasser zurückgewinnen.

Themenwoche Prozessoptimierung: Aus „Abwasser“ Wasser machen – das geht!

Die deutschen Molkereien haben im vergangenen Jahr 31,5 Millionen Tonnen Milch verarbeitet. Nach neuen Erkenntnissen der Hochschule Hannover ließe sich ein Drittel dieser Menge direkt aus den Prozessen als Betriebs-, Spül- oder Prozesswasser zurückgewinnen. Im Fokus stehen dabei Brüden aus der Milch- und Molkeneindampfung sowie Permeat aus der Membranfiltration von Milch und Molke.

Die Digitalisierung hat unser Leben entscheidend verändert. Werden wir unser Essen und Trinken nicht mehr im Supermarkt kaufen, sondern selbst drucken?

Essen & trinken wir morgen digital?

Featured Post: Die Digitalisierung hat unser Leben entscheidend verändert. Essen und trinken müssen wir in jedem Fall – aber werden unsere Speisen und Getränke morgen vielleicht digital sein? Werden wir unser Essen nicht mehr im Supermarkt kaufen, sondern selbst drucken?

Je besser die Technik organisiert ist, umso mehr kreative Möglichkeiten bieten sich dem Marketing. Für das Getränkemarketing ist Technik ein echter Partner.

Themenwoche Prozessoptimierung: Verknüpfung von Marketing und Technik

Marketing und Technik sind nicht immer die besten Freunde. Dabei gilt, je besser die Technik organisiert ist, umso mehr kreative Möglichkeiten bieten sich dem Marketing. Diese grundsätzliche Erkenntnis sollte dazu führen, dass das Marketing die Technik im Unternehmen nicht nur als Erfüllungsgehilfen sieht, sondern als echten Partner – auch in der Getränkeindustrie.

Für Weingüter bietet Industrie 4.0 die Chance, Arbeitsprozesse mithilfe vernetzter Maschinen effizienter zu gestalten und Kosten zu sparen.

Themenwoche Prozessoptimierung: Industrie 4.0 hält Einzug in Weingütern

Sparsamer wirtschaften: Der Begriff Effizienzkultur ist das Wichtigste, wenn es darum geht, Arbeits- und Fertigungsprozesse in einem Unternehmen zu optimieren. Das gilt für die gewerbliche Wirtschaft, für Weinkellereien jeder Größenordnung wie auch für landwirtschaftliche Winzerbetriebe, Weingüter und Genossenschaften. Vernetzte Maschinen können zusätzlich helfen, Prozesse zu optimieren.

Awards – Gewinner 2013

Stars und Weltmeister – Auszeichnungen für die Besten der Getränkebranche

Wettbewerbe und Meisterschaften gehören zum festen Rahmenprogramm der drinktec. Auch in diesem Jahr messen sich die Besten der Besten in den unterschiedlichsten Disziplinen: Für die innovativsten Bierprodukte gibt es den „European Beer Star“. Zukunftsträchtige Lösungen im Getränke-Marketing werden mit den „World Beverage Innovation Awards“ ausgezeichnet. Ein Novum wartet auf die Weinliebhaber: Anlässlich der erstmaligen Kooperation zwischen der SIMEI und der...