Author: Dr. Rolf Klein

Mensch vs. Maschine: Erntemaschinen im Weinbau

Mensch vs. Maschine: Erntemaschinen im Weinbau

Pflügen, Eggen, Säen, Ernten: In der Landwirtschaft geht es längst nicht mehr ohne Maschinen. Vom Traktor bis zum GPS-gesteuerten Mähdrescher: Das gehört zum Landleben einfach dazu. Auch im Weinbau werden Erntemaschinen eingesetzt, doch hier haben Weinliebhaber eine psychologische Hemmschwelle. Wir stellen uns die Weinerzeugung am liebsten als traditionelles Handwerk vor. Der Winzer soll bitte schön persönlich im Wingert stehen und...

A field with grapevines

Drohnen: Des Winzers fliegende Helfer

Mitarbeiter des Dienstleistungszentrums Ländlicher Raum Mosel in Trier testen schon seit längerem den Einsatz von Drohnen bei Spritzarbeiten im Weinbau. Im vergangenen Jahr wurden vielversprechende Ergebnisse vorgestellt. Auch im Rheingau und Baden-Württemberg gibt es Tests.

Weinreben mit Weintrauben daran

Jahrgang 2017: Lese früh, Menge mini, Qualität top

In ganz Europa fiel die Weinernte wetterbedingt sehr niedrig aus. Frankreich hatte die kleinste Ernte seit 1945. In Deutschland liegt die Weinmosternte mit geschätzten 7,4 Millionen Hektoliter deutlich unter dem Vorjahresergebnis (9,069 Millionen Hektoliter), das ziemlich genau dem Zehnjahresmittel entsprach. Der Grund war in Deutschland vor allem ein Spätfrost im April, der die gerade austreibenden Reben kalt erwischte. Die erfrorenen Jungtriebe konnten...

Eine Snackplatte mit verschiedenen Weinen in der Natur

In vino veritas – aber auch viele Irrtümer!

Dass Wein-Irrtümer mitunter tödlich sein können, wusste schon James Bond: Rotwein zum Fisch hätte ein echter Brite nie geordert! Im Speisewagen verrät sich so der feindliche Agent Grant („Liebesgrüße aus Moskau“) – diese Mahlzeit ist die letzte seines Lebens. Solide Weinkenntnisse können aber auch außerhalb des Kinos hilfreich sein!

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Zu groß ist wohl die Versuchung, zu schummeln. Weinkontrolleure sorgen dafür, dass die Gesetze eingehalten werden.

Themenwoche Produktsicherheit: Wein – Prüfung muss sein

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser: Der Ratschlag galt schon immer auch im Bereich der Lebens- und Genussmittel. Zu groß ist wohl die Versuchung, bei deren Herstellung zu schummeln. Beim Wein sorgen Weinkontrolleure dafür, dass die Gesetze eingehalten werden. 

„Schmeckt nicht“ gibt‘s bei Wein nicht

Themenwoche Geschmacksvielfalt: „Schmeckt nicht“ gibt‘s bei Wein nicht

Wenn sogar Wasser schmeckt, kann es beim Wein angesichts der über 500 nachgewiesenen Aromen kaum anders sein. Die Frage ist: Was schmecken wir, wie entsteht der Geschmack und wie unterscheiden sich Wein-Aromen? Wenn Kaffeetanten tratschend beim Kaffeekränzchen sitzen, ist die Wahrscheinlichkeit gering, dass sie sich über den Geschmack des Kaffees unterhalten. Sitzen dagegen Weinliebhaber beisammen, kommt das Gespräch mit ziemlicher...

PIWI-Rebsorten

Themenwoche Rohstoffe: PIWIs – Die Rebsorten der Zukunft?

„Maréchal Foch“, „Regent“, „Solaris“: Haben Sie davon schon einmal gehört oder sie sogar schon einmal probiert? Diese ungewöhnlichen Namen bezeichnen pilzwiderstandsfähige Rebsorten, kurz PIWIs genannt. Sie sind schon zahlreicher als mancher denkt und haben vielseitige Vorteile gegenüber herkömmlichen Rebsorten. Trotzdem sind sie auf dem Markt noch relativ unbekannt.

Unter Verschluss

Unter Verschluss

Einfach nur dicht halten ‒ das war gestern! Heute werden höhere Anforderungen an Verschlüsse für Weinflaschen gestellt. Sind wir auf dem Weg zum „intelligenten“ Verschluss?