Author: Dr. Hermann Pilz

Zeitenwende für deutschen Wein: Das neue Weinrecht

Zeitenwende für deutschen Wein: Das neue Weinrecht

Wein ist mehr als nur ein alkoholisches Getränk. Schon in der Bibel wird Wein an mehr als tausend Stellen erwähnt und gepriesen. Die alten Griechen und Römer priesen den Weingott an. Daneben war Wein zu allen Zeiten aber auch Verwaltungsgut. Die richtige Bezeichnung sollte schließlich Auskunft geben, woher der Wein stammt, wo die Trauben gewachsen sind, wer den Wein erzeugte...

Wein wird digital: Potenziale in der Weinbranche

Wein wird digital: Potenziale in der Weinbranche

Digitalisierung ist in aller Munde, und obwohl der Begriff so häufig gebraucht wird, versteht jeder was anderes darunter. Das Spektrum ist groß und reicht von der Automatisierung im Produktionsbereich bis hin zum Austausch von Informationen, der zwischen Produzenten und Lebensmittelhändlern vielfach noch analog erfolgt. Vor allem im Verkauf und im Back-Office-Bereich wird noch immer viel »per Hand erledigt«, was eigentlich...

Weinlogistik heute: Organisation und Timing sind verlangt

Weinlogistik heute: Organisation und Timing sind verlangt

Weinlogistik zählt heute in der Branche wie auch in vielen anderen Wirtschaftsbereichen zu den zentralen Themen. Sie ist Kostenfaktor und betriebswirtschaftliche Herausforderung zugleich und erfordert auf allen Ebenen eine ausgeklügelte Organisation, den Einsatz von modernster Technik, Fuhrparklösungen und komplexen IT-Systemen.

Allzu detaillierte Angaben über die verwendeten Zusatzstoffe verunsichern die Konsumenten von Wein. Deren Produktauffassung von Wein ist immer noch als Naturprodukt geprägt. Die Angaben von Nährwerten und Energiegehalt wird noch toleriert, aber wenn allzu viele Zusatzstoffe auftauchen, wie auf dem Rückenetikett der rechten Flasche, schreckt das die Konsumenten ab.

Verbraucherinformationen auf Wein-Etiketten – EU drängt auf Vereinheitlichung

Alkoholische Getränke und Weine genießen seit jeher eine Sonderstellung, was das Bezeichnungsrecht anbelangt. Nicht anders stellt sich die Ausnahmeposition dar, was die Nennung von Nährwerten und Zutaten betrifft. Doch mit den Ausnahmen könnte bald Schluss sein: Während sich die weltweit größten Brauereien schon darauf geeinigt haben, bestimmte Informationen auf die Etiketten zu drucken, visiert nun auch die EU-Kommission bei alkoholischen...

Kooperation zwischen drinktec und SIMEI: Zusammen sind die beiden Messen ein noch stärkeres Team – internationaler, innovativer und mit Rekordbeteiligung.

Rekord-Premiere: SIMEI@drinktec

Die Kooperation zwischen der drinktec und der SIMEI zeigt eindrucksvoll: Zusammen sind beide Messen ein noch stärkeres Team – internationaler, innovativer und mit Rekordbeteiligung. Mit der SIMEI@drinktec setzen beide Messen gemeinsam Akzente, schaffen Synergien und bringen Entscheider aus der ganzen Welt in München zusammen.

Vom Champagner über Crémant, Prosecco, Asti Spumante bis hin zum Cava aus dem spanischen Penedès: Der Markt für Schaumwein und Sekt boomt.

Sekt und Schaumwein immer beliebter

Vom Champagner über Crémant, Prosecco, Asti Spumante bis hin zum Cava aus dem spanischen Penedès: Der Markt für Schaumwein und Sekt boomt. Der Konsum in Zahlen: Mehr als zwei Milliarden Flaschen Schaumwein, so die offizielle Bezeichnung der Kategorie, gehen weltweit jährlich über die Theke.

Barrique: Diese Art der Weinbereitung in verhältnismäßig kleinen, neuen Eichenholzfässern sorgen vor allem für den charakteristischen Barrique-Geschmack.

Barrique – mehr als Geschmack

Die Lagerung und Aufbewahrung von Wein beschäftigte Weinmacher seit jeher: In mehr oder minder geeigneten Behältnissen wie Tonkrügen, Amphoren oder Lederschläuchen transportierten und bewahrten Menschen in früherer Zeit das kostbare Gut Wein auf. Wer es sich leisten konnte, verwendete Fässer aus Holz, die haltbarer und auch besser zu transportieren waren als zerbrechliche Krüge. In der heutigen Zeit gilt das Barriquefass...

Für Weingüter bietet Industrie 4.0 die Chance, Arbeitsprozesse mithilfe vernetzter Maschinen effizienter zu gestalten und Kosten zu sparen.

Themenwoche Prozessoptimierung: Industrie 4.0 hält Einzug in Weingütern

Sparsamer wirtschaften: Der Begriff Effizienzkultur ist das Wichtigste, wenn es darum geht, Arbeits- und Fertigungsprozesse in einem Unternehmen zu optimieren. Das gilt für die gewerbliche Wirtschaft, für Weinkellereien jeder Größenordnung wie auch für landwirtschaftliche Winzerbetriebe, Weingüter und Genossenschaften. Vernetzte Maschinen können zusätzlich helfen, Prozesse zu optimieren.

Wein Konsum Handel

Wein: Konsum und Handel sind weltweit auf dem Vormarsch

Weltweit nehmen die Produktion, der Handel und der Verzehr von Wein stark zu. Das liegt vor allem an der Liberalisierung des Handels und den entsprechenden internationalen Abkommen. Links und rechts des Pazifiks entstehen damit laufend neue Weinnationen. Gut für die Aussteller der SIMEI@drinktec, denen sich dank der vielen Produzentenländer zahlreiche Chancen in internationalen Märkten erschließen.